Schutz und Ernährung junger Wildvögel: Infos für Vogelliebhaber

Lyra Pet GmbH
2024-05-14 13:12:00 / Aktuelle Neuigkeiten / Kommentare 0

Der Frühling und Sommer sind für die Vogelwelt besonders wichtige Zeiten, da dies die Brutsaison ist. In dieser Zeit sind Vogeleltern unermüdlich auf der Suche nach Nahrung, um ihre Jungen aufzuziehen. Eine angepasste Fütterung kann hierbei eine wertvolle Unterstützung sein.

Warum Sommerfütterung wichtig ist

Trotz der verbreiteten Meinung, dass Wildvögel nur im Winter gefüttert werden sollten, gibt es gute Gründe, dies auch in den wärmeren Monaten zu tun. Der Verlust natürlicher Lebensräume durch intensive Landwirtschaft und den Einsatz von Pestiziden hat das Nahrungsangebot für Wildvögel verringert. Die Sommerfütterung wird heute von vielen Ornithologen empfohlen, da sie den Eltern hilft, ihre Kräfte zu bewahren und sich effektiv um den Nachwuchs zu kümmern.

Sicher füttern: Was gehört ins Vogelfutter im Sommer?

Um junge Vögel und ihre Eltern richtig zu unterstützen, sollte das Futter sicher und nahrhaft sein.

  • Geeignete Zutaten: Kleine, fettarme Samen wie Hirse und Grassamen bieten wichtige Nährstoffe und sind leicht verdaulich
  • Frisches Obst und Rosinen: Diese sind besonders bei Amseln und Rotkehlchen beliebt, sollten jedoch in kleinen Stücken angeboten werden, um die Gefahr des Verschluckens zu minimieren
  • Spezialfutter: Futter, das speziell für kleinere Vogelarten wie Kanarienvögel oder Zeisige konzipiert ist, ist oft ideal, da es auf die Bedürfnisse dieser Vögel zugeschnitten ist

Was Sie vermeiden sollten

Einige Lebensmittel können für Jungvögel gefährlich sein und sollten vermieden werden.

  • Große oder fettreiche Samen: Nüsse und Sonnenblumenkerne können für Jungvögel schwer zu verdauen oder sogar erstickungsgefährlich sein
  • Brot und gewürzte Speisen: Diese können im Magen der Vögel aufquellen oder zu Verdauungsproblemen führen
  • Verdorbenes Futter: Im Sommer kann Futter schnell verderben, daher ist es wichtig, Futterstellen täglich zu reinigen und frisches Futter bereitzustellen

Wasserversorgung und Hygiene

Eine saubere und zugängliche Wasserquelle ist unverzichtbar, besonders in der warmen Jahreszeit.

  • Wasserstellen: Stellen Sie sicher, dass Trinkgelegenheiten im Schatten liegen und regelmäßig gereinigt werden
  • Hygiene: Reinigen Sie Futter- und Wasserstellen täglich mit heißem Wasser, ohne Seifen oder Chemikalien zu verwenden, die den Vögeln schaden könnten

Ein sicherer Futterplatz

Die Sicherheit der Futterstellen ist entscheidend, um die Vögel vor natürlichen Feinden zu schützen.

  • Schutz vor Raubtieren: Platzieren Sie Futterstellen so, dass sie für Katzen und andere Raubtiere unzugänglich sind
  • Übersichtliche Lage: Vögel fressen lieber an Orten, wo sie ihre Umgebung gut überblicken können

 

Mit diesen Tipps zur Fütterung und Pflege junger Wildvögel in den Sommermonaten können Sie viel bewirken. Ihr Garten wird zu einem sicheren Ort, der hilft, dass unsere gefiederten Freunde überleben und sich wohl fühlen.